Akademische Runde | Ab 17.09.19

In der akademischen Runde sollen in den nächsten Monaten wissenschaftliche Themen unter dem Titel „Menschenkunde“ besprochen werden. Ein Kurs für Männer und Frauen aus allen Ländern der Welt im Sozialzentrum St. Peter.


Die akademische Runde

Ein Kurs für Männer und Frauen aus allen Ländern der Welt

Leonardo da Vinci: Der vitruvianische Mensch
Leonardo da Vinci: Der vitruvianische Mensch

 

Weltweit wird der Mensch wissenschaftlich weiter erforscht. Obwohl die Medizin, die Psychologie und die Soziologie die Biologie das Verhalten von Menschen beschreiben und teilweise erklären können, gibt es noch viele offene Fragen.

In der akademischen Runde sollen in den nächsten Monaten wissenschaftliche Themen unter dem Titel „Menschenkunde“ besprochen werden.

Dabei wird die sprachliche Kompetenz erweitert, so dass schwierige und komplexe Themen mit der Zeit verständlich werden. Da die meisten von Euch bereits einen akademischen Beruf haben oder eingeschriebene Studenten sind, ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit Themen aus der Medizin, der Psychologie und der Soziologie für die spätere berufliche Praxis wichtig.

Wir beginnen mit leichten Themen und bearbeiten später schwierigere Themen. Da ich diese Gruppenarbeit gut vorbereiten werde, erwarte ich von den Teilnehmern eine regelmäßige Teilnahme, die nur entschuldigt sein kann, wenn jemand arbeiten muss, krank ist oder Urlaub hat.

 

Der Seminarplan bis zum kommenden Sommer umfasst folgende Themen:

  1. Was passiert, wenn Menschen kommunizieren? Die Regeln der Kommunikation. Was ist eine empathische Kommunikation? Was sind offene Fragen? Was sind geschlossene Fragen? In welchen Berufen ist kommunikative Kompetenz besonders wichtig?

  2. Wie funktioniert ein verständnisvolles Gespräch? Die Kunst des aktiven Zuhörens. Fehler vermeiden, die ein Gespräch stören können. Welche Regeln, muss ich bei der „Spiegelnden Methode“ im Gespräch beachten. (Bei dieser Veranstaltung gibt es eine theoretische Einführung und praktische Übungen)

  3. Wie arbeitet unser Gehirn? Was ist Neuropsychologie? Wie können wir unser Gehirn positiv beeinflussen? Für dieses Thema brauchen wir mindestens drei Treffen.

  4. Was ist Stress und wie kann Stress gemindert werden? (Diese Thema benötigt 2 – 3 Treffen)

  5. Praktische Entspannungsverfahren gegen Stress wie progressive Muskelentspannung, Qi Gong, Autogenes Training und Meditation.

 

Ich hoffe sehr, dass Euch die Themen interessieren und ihr motiviert seid, mit Freude mitarbeiten zu wollen.

In dieser Gruppe können nur Teilnehmer mitmachen, die bereits gut Deutsch (B 1 Niveau) sprechen. Das bedeutet, dass wir auf einem guten Niveau arbeiten können. Die Termine dauern 70 Minuten und finden immer am Dienstag um 19 Uhr im Sozialzentrum statt. Der Beginn ist am 17. September 2019 um 19 Uhr.

Bis dahin wünsche ich Euch eine gute Zeit.

 

Mit freundlichem Gruß
Jürgen Bosbach


Bilder und Inhalte stammen von: pfarrei-liebfrauen-duisburg.de. Beitrag vom 04.10.2019