Bonifatiuskirche an Kopten übergeben

Am 9. April fand die notarielle Übergabe der Bonifatiuskirche an die koptische Gemeinde statt.


Pfarrer Christian Schulte und zwei Kirchenvorsteher haben den Vertrag für die Kirchengemeinde Liebfrauen unterzeichnet, der nun noch von Seiten der Diözese Essen genehmigt werden muss.

Bischof Damian betonte, dass die Kirche auch weiterhin für alle Gläubigen der Liebfrauengemeinde offen steht. Er bedankte sich für die Gastfreundschaft der letzten Jahre. Pfarrer Schulte machte ebenfalls deutlich, dass er sich freue, dass kirchliches Leben in der Bonifatiuskirche weiterhin ein Zuhause hat.

Nach dem Notariatstermin fand ein Dankgebet in der Bonifatiuskirche statt, an dem auch Pfarrer i.R. Bernhard Lücking teilnahm.

Pfr. Christian Schulte, Bischof Damian und der Priester der koptischen Gemeinde (Foto: Markus Borzymski)
Pfr. Christian Schulte, Bischof Damian und der Priester der koptischen Gemeinde (Foto: Markus Borzymski)
Dankgebet in der Bonifatiuskirche (Foto: Markus Borzymski)
Dankgebet in der Bonifatiuskirche (Foto: Markus Borzymski)


Bilder und Inhalte stammen von: pfarrei-liebfrauen-duisburg.de. Beitrag vom 25.04.2018